Vincenzo Di Dio

13.03.2019


Da una mail del nostro Michele Russo:

Gestern habe ich eine Nachricht von Vincenzo Di Dio mit dem beigefügten Foto erhalten. Da ein Antrag auf „Messung“ der Ergebnisse der sozialen Aktionen des Konsortiums gestellt wurde, schien es richtig und angemessen, sie an die CDA (= das Entscheidungsgremium der Hühner) weiterzuleiten (in diesem Fall alt und neu).

"Pensare che tutto sia così possibile…
Io non smetterò di dirti Grazie.
Buona notte Michi a domani"


Die „kleine“ Spende (1.000 € als Rückerstattung für einen Diebstahl von Trauben, den ich im vergangenen Jahr erlitten hatte, was in etwa der Hälfte des verfügbaren Produktes entspricht, welches in 1.500 € der Trauben quantifiziert werden kann) hat ihren Zweck erfüllt: Vertrauen verleihen, Sicherheit, das Gefühl nicht allein zu sein. Nicht mehr allein zu sein. 

Heute ist Vincenzo mit seinem Vater auf dem Land, sie haben die (gesunden) Weinberge komplett umgestaltet. Vincenzo hat zusammen mit 2 anderen Jungen (auch sie in Schwierigkeiten, ehemals von den großen Weinbaubetrieben ausgebeutet) einen wunderbaren Gemüsegarten angelegt (ich übertreibe nicht). Spinat, Mangold, Rucola und andere blühende Pflanzen ganz OHNE chemische Behandlung (Zitat: „Dieses Pyrethrum funktioniert!“) und mit kontinuierlichen Anfragen aus verschiedenen Pizzerien, Geschäften etc.
Vincenzos Dank gilt uns allen, und ich persönlich möchte ihm dafür danken, dass er mir den Anreiz gegeben hat, weiterhin so zu arbeiten, der jede Wahl auf den Prinzipien der Zusammenarbeit, Unterstützung und des Vertrauens gründet.

Di seguito un report di quanto fatto da Vincenzo fino ad oggi con quanto ricevuto dal Consorzio.

Mico


"Volevo ringraziare gli amici Delle galline felici.

Drei Jahre sind seit der ersten Lieferung an das Konsortium im Oktober 2016 vergangen. Jahre, in denen wir uns auf dem Gut Pietrascritto in Caltagirone (seit 50 Jahren in Familienbesitz) mit großen Schwierigkeiten beim Anbau der Tafeltrauben konfrontiert sehen. 
Wir haben vor einigen Jahren mit etwa einem Hektar Weinberg begonnen, heute zählen wir etwas mehr als 350 Reben. 

Der Klimawandel, die Pflanzenkrankheiten der letzten Jahre und der Diebstahl im vergangenen Jahr haben zu einem Produktionsausfall geführt, durch den wir nicht mehr als 250 Kisten ausliefern konnten. 

Leider wurden die Lieferungen nicht aus natürlichem Grund abgesagt, sondern aufgrund meiner geschäftlichen Ablenkungen und vor allem der menschlichen Verantwortungslosigkeit (um ein paar wenige Euro zu verdienen). Sie zwangen uns dazu, die Lieferung Anfang November (rund 500 kg) stornieren zu müssen. 
Als sie vom Diebstahl der Trauben erfuhren haben unsere Freunde Beppe und Michele das Direttivo (= Entscheidungsgremium der Hühner) informiert und ich habe durch die Freunde der glücklichen Hühner eine starke Solidarität erfahren. Auch wirtschaftlich, da das Konsortium beschlossen hat einen Teil der gestohlenen Lieferung dennoch zu bezahlen, sodass zumindest der Diebstahl „gemildert“ wurde.

Ich möchte mit dieser finanziellen Hilfe mehr tun und glaube, dass die tägliche Präsenz, Sauberkeit und auch die wirtschaftlichen Investitionen ein großartiges Unternehmen wiederbeleben können. 

Aus diesem Grund ruhen unsere Rebstöcke nach dem Beschneiden und wir pflegen sie bis zur nächsten Ernte im September 2019. 
Wir versuchen es mit einem halbjährlichen Zyklus von Gemüse für den lokalen Verbrauchermarkt. Mehr als 8 saisonale Produkte wie Spinat, Brokkoli (Muzzatura oder Brüssel), Blumenkohl, Salat, Mangold, Bohnen und Erbsen sind bereits in Arbeit.

Cosa è significato il vostro aiuto?
Semplice erano passati 15anni da questi momenti. Beppe sa benissimo la situazione anche disastrosa in cui si riversa purtroppo ancora oggi alcune parti della tenuta.
Ora come si dice...tentar non nuoce e chissà se con una vostra solidarietà e soprattutto la creazione di lavoro in azienda possa far sì che si crei davvero qualcosa di grande.

Un abbraccio agli amici Delle galline felici e a tutti gli associati tra produttori e consumatori."

Vincenzo