L'Usine à G.A.S.: Wer ist das? Was ist das? 

von Alejandra Flichman


Das Kollektiv "L'Usine à GAS" vereinigt Gruppen von selbstorganisierten Verbrauchern (die in den meisten Fällen aus dem gemeinschaftlichen Kauf von Zitrusfrüchten vom Consorzio Siciliano LeGallineFelici entstanden sind).

Wir haben uns nach dem Fest in Veynes im Jahr 2016 zusammengeschlossen, um gemeinsam einen Vorschlag für die erste Ko-Produktion mit LeGallineFelici zu erarbeiten. Anschließend organisierten wir ein zweites Fest in Varces (2017) und haben uns an der Gestaltung des Festes in Avigliana in Val di Susa (2018) beteiligt.

Die solidarischen Einkaufsgemeinschaften (im Italienischen GAS = gruppi di acquisto solidali) etablieren solidarische Beziehungen zwischen den Verbrauchern und den Erzeugern. Kritische und konsumbewusste Verbraucher tragen zur Entwickung einer Solidarwirtschaft bei, die auf Folgendem beruht:

- das Streben nach einem guten Leben für alle, mit dem Bewusstsein der Grenzen und der Achtung des ökologischen Gleichgewichts;

- die Idee, dass Beziehungen, Vertrauen und Zusammenarbeit der wichtigste Reichtum sind;

- der Wunsch nach kultureller und sozialer Veränderung auf der Grundlage unterschiedlicher Produktions- und Konsummodelle;

- eine Bindung an das Land, nicht in einer Logik der Abschottung, sondern mit dem Wunsch nach Öffnung und Vernetzung mit anderen Gebieten.


Unsere AKTIONEN (an ein möglichst breites Publikum gerichtet):

- Bekanntmachung, Unterstützung und gemeinsame Nutzung der Initiativen der GAS, der Erzeuger und der Netzwerke von Erzeugern, die durch diese kurze Lieferkette eine transformative Wirtschaft umsetzen.

- Die Solidarität zwischen Konsumenten und Erzeugern zu entwickeln und zu organisieren, indem Treffen und Ko-Produktionen durch Vorauszahlungen oder Spenden vorgeschlagen werden.


- Die Solidarität zwischen Konsumenten und Erzeugern zu entwickeln und zu organisieren, indem Treffen und Ko-Produktionen durch Vorauszahlungen oder Spenden vorgeschlagen werden.

Wir versuchen, Verbindungen zwischen den Gruppen herzustellen, mit unseren Freunden von den Glücklichen Hühnern (und mit anderen, mit denen wir bereits verbunden sind, wie Iris Bio ...) und konkrete Aktionen zu entwickeln, wie Ko-Produktionen und Feste.


Wir bieten an für den neuen Vorschlag von Co-Co-Poduzioni, Gruppen zu begleiten, die sich noch nicht an dieser Art von Engagement beteiligt haben, um unsere Erfahrungen weiterzugeben und zu teilen.

Wir sind ein informelles Netzwerk und wollen weder ein nationales noch ein europäisches Gremium werden.

Unsere Verbindungen sind durch Treffen und konkrete Aktionen miteinander verflochten, die es verdienen, von einer Gruppe und nicht von jedem einzeln in seinem eigenen Gebiet durchgeführt zu werden.


Wir laden Dich ein, uns unter dieser Adresse zu schreiben, wenn Du interessiert bist und / oder über aktuelle Projekte informiert werden möchtest:

lusineagas@gmail.com


Mit Begeisterung,

Alejandra für das Kollektiv L'Usine à GAS